Kinder in Europa 21 – Kompetenzen von und für Kinder, Eltern und Erzieherinnen

Auf Lager

6,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Ein herzliches Willkommen! Feiern Sie mit uns und dieser Ausgabe den zehnten Geburtstag von »KINDER in Europa«!

Ein Jahrzehnt der Zusammenarbeit und des miteinander Lernens hat diese Zeitschrift einzigartig in Europa werden lassen. Jede Ausgabe erscheint in 15 Sprachen. Sie dient als Informationsquelle und gibt Anregungen für diejenigen, die das Aufwachsen von Kindern verbessern wollen.
Eines der wichtigsten Ziele in diesem Zeitraum bestand darin, als Forum für Theorie und Praxis zu dienen. Das setzt diese Jubiläumsausgabe fort. Sie ist der Kompetenz-Debatte gewidmet.

Ein weiteres Ziel war mit der Entwicklung von Programmen und der Praxis auf europäischer und nationaler Ebene verknüpft. Genau hier haben wir einen weiteren Grund zu feiern, denn die Regierungen der EU-Staaten haben am 20. Mai 2011 beschlossen, »Europas jüngsten Bürgern« (siehe »KINDER in Europa« Nr. 20) besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Das Ziel ist ihre Versorgung mit erschwinglichen, leicht zugänglichen Angeboten frühkindlicher Bildung in hoher Qualität. Fortschritt in Richtung der Barcelona-Ziele ist also zu vermelden: Auf der Basis der Beschlüsse können nun umfassende Entwicklungsprogramme folgen.

Unter dem Strich sind die Kompetenzen von uns allen – Praktikern, Eltern und Multiplikatoren – in Sachen frühkindlicher Bildung und Betreuung sehr gewachsen. Diese Ausgabe von »KINDER in Europa« berücksichtigt die Perspektiven aller, die daran mitwirken – einschließlich natürlich der Kinder. Unser Zugang ist der eines kritischen Freundes: Dieser versteht unter Kompetenzen nicht nur eine Sammlung bestimmter messbarer Fertigkeiten, sondern vielmehr eine universelle Basis. Eine Basis, die es jedem Kind ermöglicht, sein eigenes Potenzial zu erkennen und zu entwickeln.

Ich hoffe, dass alle Beiträge für Ihre Arbeit hilfreich sind. Wir wünschen Ihnen Erfolg bei Ihrem Bemühen, für gute Betreuungsangebote in Ihrem Land einzutreten.

Helena Burić
Korak po korak, Kroatien
Chefredakteurin

In diesem Heft

Editorial

Jan Peeters und Stig G Lund stellen das Heft vor
    

Kompetenz gesucht!
Geschick oder Kompetenz?

Frühkindliche Bildung und Betreuung findet dort statt, wo Kinder Kompetenzen für ihr Leben erwerben.
Laura Malavasi erklärt, wie Erwachsene Kinder herausfordern können

Kompetente Systeme schaffen
Forscher, Fachkräfte und Programmmacher sind sich einig: Qualität und Ergebnisse frühkindlicher Bildung und Betreuung hängen von kompetentem Personal ab. Michel Vandenbroeck und Mathias Urban diskutieren

Mit Blick auf die eigene Praxis zu mehr Kompetenz
Das gesamte Team soll an der Reflexion beteiligt sein, finden Paul Leseman und Pauline Slot aus den Niederlanden

Fortbilden im Arbeitsalltag
Kollegiale Beratung kann sehr effektiv zur Entwicklung der eigenen Kompetenz beitragen. Jan Peeters und Steven Brandt erklären, wie das geht

Mehr Kompetenz mit starken Teams
Wenn Erzieherinnen an Entscheidungen teilhaben, die ihre Praxis betreffen, verändern sich die Einrichtung und das Lernumfeld. Dawn Tankersley, Tatjana Vonta und Helena Burić berichten
    
Mit Wohlbefinden und Engagagement zur Kompetenz
Konzentrieren sich Erwachsene auf das emotionale Wohlbefinden und die Stufen der Engagiertheit der Kinder, entwickeln diese ihre Kompetenzen leichter, behaupten Ferre Laevers and Bart Declercq

Kompetenzen: ein Begriff und seine Interpretationen
Claire Cameron denkt nach, wie pädagogische Ausbildung und Praxis in England durch die Definition von Kompetenzen geformt werden

Lernenswertes Wissen erwerben
Edita Slunjski zweifelt, ob wir Kinder sorgfältig genug beobachten, unterstützen und dabei helfen, ihre Fähigkeiten auszuschöpfen

Auf der Suche nach einer guten Kita
Wie in Australien Eltern unterstützt werden, gute Kitas für Ihre Kinder zu finden, beschreibt Denise Taylor

Alle Eltern einbeziehen
Frankreich kämpft zunehmend mit sozialen Problemen. Marie-Laure Cadart, Michelle Clausier, Emmanuelle Murcier und Ellen Rutgeerts zeigen: Eltern sind nicht das Problem, sondern die Lösung

Leben mit kompetenten Kindern
Kompetente Kinder erziehen heißt, sie ernst zu nehmen, sagt Jesper Juul


Europa
Frühkindliche Bildung und Betreuung: ein neuer Weg der Zusammenarbeit in Europa  
 
Seit 15 Jahren befasst sich die EU mit dem Thema »Lebenslanges Lernen«. Viele denken trotzdem nur an Erwachsenenbildung und lassen das Kleinkindalter außen vor, meint Adam Pokorny


Im Fokus
Schrott zu Grips

Wie Abfallmaterialien und Hausrat Kinder inspirieren, erzählt Adam Buckingham

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Achtsamkeit
9,90 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Kinder in Europa heute